Hände Puzzleteile
Ressourceneffizienz

Konzepte zur Steigerung der Ressourceneffizienz

Der sorgfältige Umgang mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen ist ein Schlüsselelement für zukünftigen Wohlstand. Unternehmen, die ihre Abläufe, Innovationen und Zuständigkeiten in Bezug auf Nachhaltigkeit und Materialeffizienz optimieren, profitieren unmittelbar und senken gleichzeitig die Belastung der Umwelt. Aus diesem Grund ist eine gesamtwirtschaftliche und unabhängige Betrachtung und Optmierung Ihres Unternehmens sinnvoll, zukunftsorientiert und wirtschaftlich!

Rohstoffeffizienz in der Industrie global betrachtet

Earth Overshoot day

Der Erdüberlastungstag, im englischen Earth Overshoot Day (EOD) oder Weltüberlastungstag ist heutzutage vielen Menschen ein Begriff. An diesem Tag überschreitet unser Konsum bzw. der Bedarf rechnerisch die Kapazität an den uns natürlich zur Verfügung stehenden nachwachsenden Rohstoffen. Das bedeutet ab diesem Tag, leben wir auf Kosten zukünftiger Ressourcen und schaden aktiv Umwelt und Biodiversität. Zudem verlagert sich dieser Tag immer weiter nach vorne im Jahr. Allein in Deutschland bräuchten wir rechnerisch drei Erden um unseren Verbrauch zu deckeln. Grund genug für viele Unternehmen hier mit gutem Beispiel voranzugehen und ihre Ressourcen bewusst einzuordnen, Öko-Bilanzen erstellen, Nachhaltigkeitsstrategien festzulegen und ihren Erfolg publik zu machen.


Ressourceneffizienz bedeutet also für Unternehmen nicht nur die bewusste Nutzung von natürlichen Ressourcen, sondern auch die optimierte Umsetzung und den Einsatz von technisch-wirtschaftlichen Verfahren. In der Richtlinie des Vereins Deutscher Ingenieure, VDI 4800 Blatt 1, wird diese Ausführung definiert als „das Verhältnis eines bestimmten Nutzens oder Ergebnisses zum dafür nötigen Ressourceneinsatz“.

Ziele der Materialeffizienz

Baumstumpf im Grünen

Der effiziente Umgang mit den natürlichen Ressourcen ist mittlerweile verankert in der Politik. Dementsprechend hat die Bundesregierung ein strategisches Konzept beschlossen, was als Ziel eine Nachhaltigkeitssteigerung zur Folge hat und mit dem deutschen Ressourceneffizienzprogramm (ProgRess -Programm) beschrieben wird. Als Ziel hat es sich gesetzt, die Wettbewerbsfähigkeit und Rohstoffproduktivität der deutschen Wirtschaft zu steigern. Oberste Priorität hat die Auskopplung von Rohstoffverbrauch zum Wirtschaftswachstum.


Unser Beitrag für ihre Effizienzsteigerung

Beitrag zur Umwelt

Ein schonender und gleichzeitig effizienter Umgang mit natürlichen Ressourcen für ihr Unternehmen ist unser Anliegen. Wir betrachten unabhängig ihren Materialeinsatz und erstellen im gemeinschaftlichen Dialog Lösungsansätze für die Optimierung ihrer Prozesse und Verbräuche. Zudem betrachten wir, als ihre Fördermittelexperten, umsetzbare Maßnahmen im Hinblick auf die Generierung von Zuschüssen aus Bund, Länder und Kommunen.

Wir können des Weiteren auch bei der Implementierung und Umsetzung von Managementsystemen, wie dem Umweltmanagementsystem nach ISO 14001, dem Energiemanagementsystem nach ISO 50001 oder dem Emissionsmanagement-System helfen. Zu guter Letzt ist es auch möglich, ihre Maßnahmen aktiv mit einem grünen Marketing zu bewerben. Alles eben aus einer Hand – Hand in Hand!

Ihr Ansprechpartner

Marcel-Stueer-Leiter-Geschaeftsfeldentwicklung
Marcel Stüer M.Eng.
Leiter Geschäftsfeldentwicklung | Business Development