Wolken mit blauem Himmel

Treibhausgas-reduzierende Projekte

Sanierungsmaßnahmen, gemessen in Kohlendioxid:

Bis zum Jahr 2030 soll die Treibhausgas-Emission in Deutschland im Vergleich zu 1990 um 55 Prozent sinken – diesem Ziel hat sich die Bundesregierung zusammen mit 54 weiteren Staaten verpflichtet. Dass die Bemühungen unseres Landes nicht vergeblich waren, zeigen die Werte der letzten Jahrzehnte. Der CO2-Ausstoß ist im Zeitraum zwischen 1990 und 2018 bereits um über 30% gesunken.

Zwar ist der Emissionsanteil von Gebäuden in den letzten Jahrzehnten bereits gesunken, steht aber an vierter Stelle, auf der Liste der Hauptverursacher von Treibhausgas. Die Bode Planungsgesellschaft mit Hauptsitz in Münster trägt mit ihren Beratungs- und Planungstätigkeiten zur Reduktion der klimaschädlichen Emissionen bei. Um das in Zahlen zu verdeutlichen, zeigen wir hier ganz plakativ die eingesparten Tonnen CO2 unserer Projekte, kumuliert auf dieses Jahr und beispielhaft einige repräsentative Bode-Projekte mit den entsprechenden Co2-Einsparungswerten.

Abgeschnittene Erde im Weltall mit Ozonschicht
Soviel Treibhausgas sparen wir mit der Umsetzung unserer Projekte seit Jahresbeginn

Privathaus in 49808 Lingen


- Einbau einer Luft-Wasser-Wärmepumpe
Baujahr des Gebäudes: 1998
Menge eingespartes CO2 (kg/a):
- 100
(bei Verwendung des Strommixes (kein 100% Ökostrom) - So über ETU bilanziert.

Eingespartes Kohlendioxid:
212t
seit 01.03.2023