Energieberatung + Fördermittelprüfung + Baubegleitung = BODErnisierung
Von der Fördermittelberatung bis zur Baubegleitung

KfW- und BAFA-Förderungen für Neubau, Altbau und einzelne Sanierungsmaßnamen

Bei uns dreht sich alles um Ihr Gebäude. Alle Teilleistungen, die ein energetisches Gesamtkonzept beinhalten sollte, kommen bei uns aus einer Hand. Für eine optimale Nutzung der verfügbaren Fördermittel und innovative Lösungen, die auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.

Profitieren Sie von Fördermitteln

Der Bund stellt Fördergelder für effiziente und umweltschonende Neubauten oder Sanierungsmaßnahmen im Rahmen unterschiedlicher Programme zur Verfügung. Auf diese Weise wird Ihr Beitrag zur Energiewende honoriert. Aufgrund der Vielfalt an verfügbaren Programmen und unterschiedlichen Anforderungen ist es sehr aufwendig, sich in die Thematik einzuarbeiten. Wir helfen Ihnen bei der Orientierung, zeigen Ihnen auf, welches Programm für Ihre Pläne am besten geeignet ist und unterstützen Sie bei der Beantragung. Nutzen Sie vorteilhafte Finanzierungsmodelle und interessante Zuschüsse.

Neue Richtlinie des Bundes für Fördermittel

Die Bundesregierung hat unter dem Namen "Bundesförderung für effiziente Gebäude" (BEG) eine Richtlinie eingeführt, in der alle bisherigen Förderangebote zusammengefasst wurden. Damit soll die Attraktivität der Förderung und damit der Anreiz in ambitionierte Bau- und Umbaumaßnahmen gesteigert werden. Die BEG ist zur besseren Erreichbarkeit der einzelnen Zielgruppen in eine Grundstruktur mit drei Teilprogrammen aufgeteilt: Sie lauten "Bundesförderung für effiziente Gebäude - Wohngebäude" (BEG WG), Bundesförderung für effiziente Gebäude - Nichtwohngebäude (BEG NWG) und Bundesförderung für effiziente Gebäude - Einzelmaßnahmen (BEG EM). Ein wesentlicher Unterschied zu den alten Richtlinien ist, dass die Förderart aller Fördermittel im BEG mit der Einführung des letzten Programmteils im Jahr 2023 frei wählbar ist. Also entweder ein direkter Zuschuss (BAFA) oder eine Förderung über einen zinsgünstigen Kredit mit Tilgungszuschuss (KfW). Der bereits von der KfW eingeführte Begriff des Effizienzhauses, ein Energiestandard für Wohngebäude, die eine höhere Energieeffizienz aufweisen als vom Gesetzgeber gefordert, bleibt bestehen. Ein weiterer Pluspunkt des BEG ist die Tatsache, dass die Antragstellung über ein und die selbe Institution läuft (BAFA oder KfW) und nicht wie bislang über mehrere Fördertöpfe gestreut wird.

Effizienzhäuser werden danach klassifiziert, wie hoch ihr Energiebedarf im Vergleich zu einem Referenzhaus ist. Beispielsweise darf ein Effizienzhaus 100 (frührer KfW-Effizienzhaus oder KfW100) maximal so viel Energie verbrauchen wie das Referenzhaus, ein Effizienzhaus 40 (KfW40) darf maximal 40 Prozent der Energie des Referenzhauses verbrauchen. Die Höhe der Förderung, die die KfW für den Neubau einer privaten Immobilie oder die Sanierung eines Altbaus zur Verfügung stellt, richtet sich nach der erreichten Energieeffizienz des Gebäudes nach dem Um- bzw- Neubau.

Neben den Förderungen für Effizienzhäuser fördert die BEG auch diverse Einzelmaßnahmen in der Sanierung und die Raumbeheizung mit innovativer Brennstoffzellentechnologie. Auch hier beraten wir Sie gerne, ob es sich um eine geeignete Alternative für Sie handelt.

Downloads Fördermittelübersicht 2021

Förderung für Sanierungs-Einzelmaßnahmen

Nicht nur der Neubau oder die Komplettsanierung eines Wohngebäudes wird durch den Bund bezuschusst. Neben den energetischen Einzelmaßnahmen an der Gebäudehülle stellt die BEG auch Fördermittel für den Austausch von Lüftungsanlagen, den Einbau von digitalen Anlagen zur Verbesserung des Energieverbrauchs oder die energieeffiziente Sanierung des Heizsystems zur Verfügung. Insbesondere der Einsatz regenerativer Energien in Heizungssystemen wird gefördert. Das Programm Heizungsoptimierung stellt Fördermittel im Bereich der Wärmeverteilung zur Verfügung. Hier werden Pumpen und der hydraulische Abgleich gefördert.

Wenn es schnell gehen soll

Für eine besonders schnelle Bearbeitung können Sie uns die relevanten Unterlagen direkt per E-Mail (info@bode.ms) zukommen lassen:

  • Checkliste (siehe Download)
  • Angebot für den neuen Wärmeerzeuger
  • Vollmacht zur Antragstellung finden Sie auf der BAFA-Homepage > Energie > Antragsverfahren

► Im Anschluss erhalten Sie ein Angebot von uns
► Nach der Beauftragung und Vorlage aller relvanter Daten kümmern wir uns um eine schnelle Antragstellung
► Die Freigabe zur Durchführung der Maßnahme erfolgt unmittelbar nach Antragstellung
► Der Zuwendungsbescheid wird erst nach einer längeren Bearbeitung durch das BAFA zur Verfügung gestellt

►Je nach Wärmeerzeuger gelten spezifische Anforderungen. Auch die Fördersätze können sich unterscheiden. Hier finden Sie detaillierte Angaben zu den einzelnen Kategorien

Optimale Wirtschaftlichkeit durch qualifizierte Beratung

Täglich arbeiten wir daran, die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden im Bereich der Gebäudeausrüstung zu erfüllen – unter optimaler Nutzung der verfügbaren Ressourcen. Von der Sanierung eines Bestandgebäudes bis zur Planung eines Neubaus, vom Einfamilienhaus bis hin zu großen Wohnanlagen sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner. Unser oberstes Ziel dabei: einen nachhaltigen und umweltschonenden Lösungsansatz zu generieren. Natürlich berücksichtigen wir dabei auch stets die individuellen Anforderungen und die Wirtschaftlichkeit Ihrer Investition.

Individuelle Beratung für maximale Klarheit.

Aufgrund der ständigen Weiterentwicklung im Bereich der Heizungstechnik und der Gebäudehülle gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Varianten, die auf den ersten Blick alle ihre Berechtigung haben.

Wir wissen, dass die Sanierung- bzw. der Neubau eines Gebäudes eine einmalige Herausforderung ist. Deshalb bedeutet Energieberatung für uns vor allem Dialog. Gemeinsam mit Ihnen ermitteln wir alle relevanten Fakten, um so die große Anzahl verfügbarer Ansätze auf eine übersichtliche Auswahl zu reduzieren. Unter Anwendung Ihrer Bewertungskriterien treffen wir dann eine klare Aussage zu der am besten geeigneten Ausführung.

Alex-Lueckge-Abteilungsleiter-Privatkunden-Muenster
Alexander Lückge B.Eng.
Abteilungsleiter Privatkunden