KfW Fördermaßnahmen für Smart-Home-Systeme

Mit einem Smart Home-System Energie sparen. Ein Smart-Home-System macht das eigene Zuhause nicht nur komfortabler. Dank Fenster- und Türsensoren, intelligenter Heizungssteuerung und Unterstützungssystemen sparen Sie Strom-, Energie und Heizkosten ein. Rüsten sie ihre Immobilie mit den entsprechenden Smart-Home-Systemen aus und profitieren Sie von den Fördermaßnahmen der KfW und der BAFA im Rahmen der BEG EM (Bundesförderung für effiziente Gebäude -Einzelmaßnahmen). Wir beraten Sie gerne, übernehmen die Fördermittelanträge und begleiten die energetischen Baumaßnahmen.

Was wird gefördert?

Der Bund bietet unter anderem Fördermittel für energieeffizientes Bauen. Zum Beispiel auch, wenn Sie Ihr Zuhause nachträglich mit einem Smart Home-System ausrüsten, welches zum Beispiel die Energieversorgung optimiert.

Die folgenden Beispiel-Vorhaben können entweder mit einem zinsgünstigen Kredit der KfW oder einem Zuschuss der BAFA gefördert werden:

  • Smarte Heizungssteuerungssysteme

  • Smarte Mess- und Steuerungstechnik für Heizungs-, Beleuchtungs-, Lüftungs- bzw. Klimatechnik

  • Digitale Systeme zur Steuerung von Energieerzeugern

  • Ladestation für Elektroautos

  • Systemtechnik für Türkommunikations-Systeme

  • Elektroarbeiten für Notruf- und Unterstützungssyteme

Welchen Vorteil bringen diese Maßnahmen mit sich?

  • Strom sparen durch smarte Steckdosen und smarte Steuerungstechnik
  • Wasser sparen durch intelligente Wasserzähler
  • Heizkosten sparen durch intelligente Heizungssteuerung und Heizkörperthermostate
  • Smarte Messtechnik hilft den Energiefluss zu optimieren

Beispiel: Smarte Fenster- und Türsensoren

Dank smarter Sensoren an Fenstern und Türen und der Einbindung von Wetterdaten reagiert ihr Zuhause optimal auf jede Situation. Bei zu hohen Temperaturunterschieden schließen sich Fenster/Türen automatisch um Energie zu sparen. Anders herum schaltet sich die Heizung automatisch ab, wenn ein Fenster geöffnet ist und verhindert so die Energieverschwendung.

Die smarte Sensorentechnik wird im Rahmen eines Kredits oder Zuschusses gefördert.


Beispiel: Smarte Lichtsteuerung

Mit einer smarten Lichtsteuerung lässt sich die Beleuchtung ideal an das Nutzerverhalten anpassen. Beispielsweise schaltet sich das Licht bei Verlassen des Raumes automatisch aus und schützt so vor Energieverschwendung. Die entsprechend erforderliche System- und Beleuchtungstechnik kann eine Förderung erhalten.


Beispiel: Smarte Heizung

Eine smarte Heizung passt sich mit automatischer Temperaturregulierung nicht nur der Außentemperatur an. Die Heizung fährt auch herunter wenn Sie nicht zu Hause sind bzw. fährt rechtzeitig wieder hoch wenn Sie sich auf den Weg nach Hause machen. Somit sparen Sie Energie ein und kommen jederzeit in ein wohltemperiertes zu Hause. Smarte Heizsysteme werden im Rahmen eines Kredits oder Direktzuschusses gefördert.


Beispiel: Smarte Ladestation für Elektroautos

E-Auto

Sie möchten Ihr Elektroauto direkt vor der Haustür aufladen? Nutzen Sie die Fördermaßnahmen für eine smarte Ladestation. Eine smarte Ladestation lässt sich per App steuern und ist mit dem Stromnetzbetreiber verbunden, was den Vorteil hat, dass sich die Ladeleistung immer entsprechend der Netzbelastung anpassen kann. Ladestationen werden im Rahmen eines Zuschusses gefördert, vorausgesetzt Sie nutzen für die Ladestation ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien.


Beispiel: Smarte Rollladensteuerung

smarte Rolladensteuerung

Eine smarte Rollladen- oder Jalousiesteuerung hilft Ihnen Energie einzusparen. Persönlich eingestellte Uhrzeiten und die Anbindung an eine Wetterstation lassen die smarte Rollladensteuerung ganz individuell auf die Umstände reagieren. So fahren beispielsweise Jalousien im Sommer bei zu starker Sonneneinstrahlung herunter, um die Innenräume angenehm kühl zu halten. Die smarte Steuerungstechnik kann gefördert werden.


Beispiel: Smarte Türkommuniations-Systeme

In dem Bereich smarte Türkommunikations-Systeme können Sie ebenfalls eine Förderung erhalten. Die entsprechend erforderliche Systemtechnik, die Schalttechnik, sowie das Tür- und Antriebssystem sind förderfähig.


Beispiel: Smarte Notruf- und Unterstützungssysteme

Gerade im Alter ist ein smartes Notruf- und Unterstützungssystem von großem Vorteil. Oft ist es der Wunsch älterer und kranken Menschen, so lang wie möglich selbstständig in den eigenen vier Wänden wohnen zu können. Smarte Notruf- und Unterstützungssysteme helfen Ihnen dabei. Automatische Bedienung von Türen oder Fenster, smarte Steuerung von Licht und Küchengeräten, sowie Gegensprechanlagen erleichtern den Alltag. Die elektronischen Systeme zur Betriebsoptimierung sind teilweise förderfähig.


Sie haben Fragen zu den oben aufgeführten smarten Techniken und den entsprechenden Fördermaßnahmen?

Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie in Ihrem Vorhaben. Sprechen Sie uns an.

Weitere förderfähige Maßnahmen

Sie planen noch andere smarte Technik in Ihrem Eigenheim zu installieren und suchen die entsprechenden Fördermaßnahmen?

Gerne beraten wir Sie und planen gemeisam mit Ihnen Ihr Vorhaben. Sprechen Sie uns an.

Ansprechpartner

Alex-Lueckge-Abteilungsleiter-Privatkunden-Muenster
Alexander Lückge B.Eng.
Abteilungsleiter Privatkunden