Bunte Häuser

Effizienzhaus 55

Der Bund fördert besonders energieeffiziente Neubauten im Rahmen des Effizienhaus-Programms und gibt Zuschüsse über die KfW und das BAFA. Hier geben wir Ihnen einen Überblick über alles, was Sie wissen müssen: Zum Beispiel, was versteht man unter dem Effizienzhaus 55 und wie profitieren Sie von der Förderung? Ziel ist ein Neubau, der eine hochwertige Gebäudehülle mit einer besonders effektiven Anlagentechnik kombiniert.

Das Effizienhaus 55

Bungalow Entwürfe

Ein Effizienzhaus (oder KfW-Effizienzhaus) muss besser ausgeführt werden, als es die gesetzlichen Anforderungen (GEG, BEG) verlangen. Dazu ist die Einbindung erneuerbarer Energien und eine hochwertige Gebäudehülle notwendig. Das Effizienzhaus 55 ist die erste von insgesamt drei Effizienzhaus-Stufen.

Anforderungen an das Effizienzhaus 55

Ohne Erneuerbare Energien geht es nicht!

Jeder Neubau muss aufgrund gesetzlicher Auflagen einen Mindestanteil des Energiebedarfs mit erneuerbare Energien abdecken. Die genauen Anforderungen sind in dem Gebäudeenergiegesetz (GEG) definiert. Die Bundeförderung für effiziente Gebäude (BEG) setzt noch höhere Ansprüche an die Bauvorhaben. Dafür werden Bauherren mit interessanten Fördermöglichkeiten unterstützt. Auch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert verschiedene Systeme zur Nutzung regenerativer Energieträger. Vom BAFA gibt es Direktzuschüsse ohne Kreditbindung.

Wie erreichen Sie den Effizienzhaus 55 Standard?

Mit diesen Systemen können die Anforderungen der KfW 55 erreicht werden


moderne Heizsysteme, z.B.:

  • Wärmepumpen
    • Mit Erdsondenbohrung oder Flächenkollektor
    • Mit Außeneinheit (Luft-Wärmepumpen)
  • Brennwerttechnik + solare Heizungsunterstützung
  • Biomasse
    • Pelletanlagen
  • Brennstoffzelle

Durch den zusätzlichen Einsatz einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung fällt die Bewertung der Anlagentechnik noch besser aus. Das optimale System muss für jedes Objekt individuell ermittelt werden.

Auch bei der Gebäudehülle liegen die Anforderungen der BEG über dem gesetzlich festgelegten Mindestwerten. Die Transmissionsverluste des Gebäudes müssen reduziert werden. Dafür muss die Qualität der wärmeübertragenden Umfassungsflächen gesteigert werden. Eine Energiebedarfsberechnung zeigt wann die Anforderungen erfüllt werden.


Maximale Höhe der Förderung

Seit dem 24.01.2020

Die Umsetzung der Maßnahmen fördert der Bund bei Ihrem Neubau mit einem interessanten Darlehen oder einem Direktzuschuss. Sie können in dieser Variante bis zu 18.000 Eurosparen.

  • 120.000 Euro Kredit je Wohneinheit
  • ab 0,75% effektiver Jahreszins
  • Tilgungszuschuss 15% ⇒ bis zu 18.000 Euro

Seit dem 01.07.2021

In der neuen BEG-Richtlinie ist zusätzlich zu den bekannten Bedingungen eine weitere Möglichkeit der Inanspruchnahme geschaffen worden.
Die sogenannten Effizienzhaus EE-Klassen.
Eine „Effizienzhaus EE“-Klasse wird erreicht, wenn erneuerbare Energien einen Anteil von mindestens 55 % des für die Wärme- und Kälteversorgung des Gebäudes erforderlichen Energiebedarfs erbringen. Bei Erreichen einer EE-Klasse beim Effizienzhaus 55 erhöht sich der Kreditrahmen und der Tilgungszuschuss wie folgt:

  • 150.000 Euro Kredit ja Wohneinheit
  • ab 0,66 % effektiver Jahreszins
  • Tilgungszuschuss 17,5% ⇒ bis zu 26.250 Euro

Die Fördermittel gibt es wahlweise als Kredit mit Tilgungszuschuss (KfW) oder als Direktzuschuss (BAFA) in gleicher Höhe.


Weitere Fördermittel

50% Zuschuss für Leistunugen des Energieberaters

Immer dann, wenn Sie für ein Vorhaben Fördermittel nutzen, werden die Fachplanungs- und Baubegleitungskosten mitgefördert.

bis 2 Wohneinheiten (WE):
50% Zuschuss für Fachplanungs- und Baubegleitungskosten bis 10.000 €.
ab 3 Wohneinheiten (WE):
50% Zuschuss auf bis zu 4.000 € anrechenbare Fachplanungs- und Baubegleitungskosten je WE, bis max. 40.000 €.

Download der Fördermittelübersicht

Sie profitieren von:

  • maximaler Tilgungszuschuss.
  • zinsgünstige Darlehen
  • Baubegleitung durch einen unabhängigen Energie-Experten mit 50% staatlicher Beteiligung

Wir bieten:

  • persönliche Ansprechpartner
  • Teilleistungen nach Maß
  • Unverbindliche und unabhängige Beratung
  • bestmögliche Ergebnisse zu ihren Bedingungen

Alex-Lueckge-Abteilungsleiter-Privatkunden-Muenster
Alexander Lückge B.Eng.
Abteilungsleiter Privatkunden