Experte für Gebäudeautomation

Geschafft!

Ganz herzliche Glückwünsche gehen an unseren Kollegen Dimitri Stoll, der seine Weiterbildung zum Fachwirt für Gebäudeautomation erfolgreich abgeschlossen hat. Mit dem neu gewonnenen Knowhow gestaltet er künftig die gewerkeübergreifenden Prozesse rund um die Gebäudeautomation, zusätzlich zur herkömmlichen Planung, der Realisierung und dem Betrieb von Projekten und sorgt so für reibungslose Abläufe und den maximalen Projekterfolg.

Gebäudeautomation: gesteuert - gefördert - gespart

Gebäudeautomation

Unter Gebäudeautomation versteht man das Verbinden aller technischen Komponenten, Bedienelemente und Verbraucher über ein zentrales Netzwerk. Abläufe können so zusammengefasst, optimiert und zeitsparend gesteuert werden. Dieser erweiterte Bereich der Versorgungstechnik ist ein wichtiger Bestandteil des technischen Energiemanagements. Er bringt enormes Einsparpotenzial mit sich, welches die anfänglichen Investitionskosten bereits nach kurzer Zeit amortisieren.

Rechenbeispiel:

Je nach vorhandenen und gewünschten Automationsgrad können in Bürogebäuden ca. 20 bis 30 % der Kosten für thermische und 7 bis 13 % der Kosten für elektrische Energie eingespart werden.

Für ein Standard-Bürogebäude mit 3.000 m² Nutzfläche können so jährliche Einsparungen von mindestens 3.500 € realisiert werden. (Baujahr ca. 2000, Steigerung der Energieeffizienzklasse von C auf B).
Die Erfahrung zeigt aber, dass auch deutlich mehr Geld eingespart werden kann.

Sparpotential über den gesamten Gebäude-Lebenszyklus

Sensibilisiert für gewerkespezifische Aufgabenstellungen und Projektschnittstellen in den Bereichen Kosten-, Qualitäts- und Zeitmanagement trifft unser Experte künftig vorbeugende Maßnahmen zur Vermeidung von Projektrisiken. Damit schafft er in Industrie-, Büro- und Wohngebäuden, öffentlichen Einrichtungen oder Einkaufs-Centern, Komfort und Sicherheit sowie Kosten- und Ressourceneffizienz - insbesondere im Hinblick auf die sich verändernden laufenden Kosten eines Gebäudes. Über den gesamten Lebenszyklus werden gesellschaftliche, wirtschaftliche und umweltrelevante Entwicklungen vorausschauend berücksichtigt, um das Gebäude mit Hilfe von automatisierten Prozessen für kommende Herausforderungen zu optimieren. Die auf diese Weise resultierenden, erfolgreichen GA-Projekte bergen also ein hohes Einsparpotential für Unternehmen gleichermaßen, wie für die Öffentliche Hand.

Hier geht's zur Online-Schnellbewertung des IGT-Instituts

Link zur Schnellbewertung der Energieeffizienz Ihres Gebäudes und der Angabe des Einsparpotentials.

Website besuchen

Ansprechpartner

Dimitri Stoll B.Eng.
Junior-Projektleiter