1. Pressekonferenz - „Quartier Oll‘ Loar – Zuhause ne (be-) Leben“

Am 12.05.2020 hat die 1. Pressekonferenz zu dem Projekt „Quartier Oll‘ Loar – Zuhause ne (be-) Leben“ in der Gemeinde Laer (Kreis Steinfurt) stattgefunden. Das Projektteam stellt zum ersten Mal die Ziele und das Vorgehen der Öffentlichkeit vor.

Pressekonferenz in Laer – Gemeinsame Zukunftsgestaltung für das ein nachhaltiges, klimafreundliches und attraktives Laer

Am Dienstag den 12.05.2020 hat die Pressekonferenz im Rahmen des Quartierskonzeptes für die Gemeinde Laer im Kreis Steinfurt stattgefunden. Unter dem Titel „Quartier Oll‘ Loar – Zuhause ne (be-) Leben“ soll ein nachhaltiges, klimafreundliches und attraktives Laer mit Unterstützung der Bode Planungsgesellschaft (vertreten durch Sebastian Rickert) und den Kooperationspartnern Gelsenwasser (vertreten durch Moritz Kröger) und dem Verein „energieland 2050“ (vertreten durch Sara Dietrich) gestaltet werden.

Während der Pressekonferenz im Rathaus von Laer stellten der Klimaschutzmanager Daniel Matlik und die Projektkoordinatorin Sara Dietrich die Ziele des Projektes vor.

„Wir möchten damit einen langfristigen und nachhaltigen Gestaltungsprozess einleiten und dabei das Klimaschutz- und das Dorfentwicklungskonzept miteinander verbinden“ Daniel Matlik (Klimaschutzmanager Laer)

Für die Ingenieurleistungen wurden die Bode Planungsgesellschaft und Gelsenwasser beauftragt. Die Projektpartner/innen entwickeln zusammen mit den Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Laer ein ganzheitliches Konzept für die Entwicklung des Quartiers mit dem Fokus auf mögliche Maßnahmen zur energetischen Sanierung, Mobilität und Gestaltung des unmittelbaren Lebensraums.

Im nächsten Schritt wird die Konzepterstellung der Politik und lokalen Initiativen in einer Sondersitzung des Ausschusses für Umwelt, Verkehr, Klima und Landschaftsschutz am 15. Juni 2020 vorgestellt.