Bode als energietechnischer Berater für das Kommunale Energieeffizienz-Netzwerk (KEEN) im Münsterland

Am 01. September 2016 hat das erste Netzwerktreffen vom KEEN Münsterland in Lüdinghausen stattgefunden.

Die zehn münsterländischen Gemeinden, Ascheberg, Dülmen, Haltern am See, Horstmar, Lüdinghausen, Olfen, Nordkirchen, Nordwalde, Rosendahl und Senden haben sich zum Kommunalen Energieeffizienz Netzwerk (KEEN) Münsterland zusammengeschlossen. Die Gelsenwasser AG tritt dabei als Netzwerkmanager und Moderator auf und die Bode Planungsgesellschaft übernimmt die Rolle des energietechnischen Beraters.

Ziel der Kommunen im Netzwerk ist es, durch individuelle Einsparungen den Energieverbrauch in den Bereichen Gebäude, Prozesse, Transport und Verbraucherverhalten zu senken und ein gemeinsames Ziel zu erreichen.

Die Effizienzziele der einzelnen Kommunen sowie das Gesamtziel werden von der Bode Planungsgesellschaft in Zusammenarbeit mit den Kommunen bestimmt. Grundlage dafür ist eine Energiedatenaufnahme und –analyse.

Dabei dient das Netzwerk mit jährlich vier Netzwerktreffen als Plattform für den Erfahrungsaustausch über geplante und erfolgreich umgesetzte Maßnahmen. Zusätzlich wird die Bildung eines Netzwerkes, sowie einzelne Maßnahmen in den Kommunen vom BAFA gefördert.