Heizlastberechnung gemäß DIN EN 12831

Heizlastberechnung gemäß DIN EN 12831

Die Auslegungsheizlast (Gebäudeheizlast) dient zur Auslegung des Wärmeerzeugers bzw. der Raumheizflächen einer Heizungsanlage.

Vorgehensweise

Für die Heizlastberechnung wird mit Hilfe der Grundrisse und Schnitte ein 3D-Modell simuliert. Anschließend werden die Angaben zu den U-Werten aus dem Wärmeschutznachweis auf das 3D-Modell übertragen. In Absprache mit dem Bauherrn werden die Raumtemperaturen festgelegt. So entsteht eine bedarfsgerechte Ermittlung der benötigten Heizleistung. Dies wiederum ermöglicht eine exakte Dimensionierung einer neuen Heizungsanlage.

Sie profitieren

  • Geringere Investitionskosten durch exakte Auslegung des Wärmeerzeugers und der Wärmeverteilung
  • Maximaler Anlagenwirkungsgrad durch bedarfsgerechte Dimensionierung
  • Eine optimale Wärmeversorgung ermöglicht durch die Ermittlung der Raumheizlasten

Wir bieten

  • Sicherheit bei der Planung von Wärmeversorgungsystemen
  • Individuelle Anpassung an Gegebenheiten und Nutzerverhalten
  • Umfangreiche Dokumentation