KfW-Effizienzhaus 40

Das ist Neubau auf dem höchsten Niveau
Eine hochwertige Gebäudehülle in Kombination mit einer besonders effektiven Anlagentechnik

Energieeffizient Bauen gemäß KfW Programm 153

Anforderungen KfW 40

Die Anforderungen der KfW lassen sich in die beiden Kategorien Gebäudehülle und Anlagentechnik aufteilen.

Gebäudehülle

Für die Ausführung der einzelnen Bauteile gibt es keine genauen Vorgaben. Die Wärmeverluste (Transmissionswärmeverluste) des gesamten Gebäudes dürfen die vorgegebenen Höchstwerte nicht überschreiten. Neben den eingesetzten Materialien spielt die Bewertung der Wärmebrücken eine wichtige Rolle. Durch eine detaillierte Wärmebrückenberechnung können die Transmissionswerte häufig erheblich reduziert werden.

Anlagentechnik

Die hohen Anforderungen des KfW 40 Standards können mit verschiedenen Anlagenkonzepten erreicht werden. Grundsätzlich ist es erforderlich einen hohen regenerativen Anteil zu erreichen. Auf diese Weise wir der Primärenergiebedarf reduziert. Diese Wärmeerzeuger führen zu einer guten Anlagenbewertung:

  • Wärmepumpen
    • Mit Erdsondenbohrung oder Flächenkollektor
    • Mit Außeneinheit (Luft-Wärmepumpen)
  • Brennstoffzellen
  • Biomasse
    • Pelletanlagen

Eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung trägt ebenfalls zur Steigerung der Energieeffizienz und somit zu einer besseren Bewertung der Anlagentechnik (Primärenergiefaktor) bei. Auch eine Kombination aus einer Brennwertanlage (Gas oder Öl) und einer heizungsunterstützten Solaranlage kann die Anforderungen erfüllen. Allerdings führt die Berechnung häufig zu sehr großen Kollektorflächen, die technisch nicht immer die beste Lösung darstellen.

Förderung der KfW

Finanzieren Sie Ihren Neubau mit einem interessanten Darlehen.
Dank Tilgungszuschuss sparen Sie bis zu 10.000 Euro.

  • 100.000 Euro Kredit je Wohneinheit
  • ab 1,26 % effektiver Jahreszins
  • Tilgungszuschuss 10%

50% Zuschuss

Immer dann, wenn Sie für ein Vorhaben KfW- Fördermittel nutzen, werden 50% der Baubegleitungskosten gefördert.
Pro Bauvorhaben erhalten Sie eine Förderung von bis zu 4 000 €.

Sie profitieren von:

  • Tilgungszuschuss von 10%
  • Effektiver Jahreszins ab 1,26%
  • Baubegleitung durch einen unabhängigen Experten

Wir bieten:

  • persönliche Ansprechpartner
  • Teilleistungen nach Maß
  • Unverbindliche Beratung

Alexander Lückge B.Eng.
Abteilungsleiter Privatkunden

Alexander Lückge leitet als gelernter Zentralheizungs- und Lüftungsinstallateur und Vertriebsingenieur die Abteilung der Privatkunden. Herr Lückge unterstützt Sie bei der Beantragung aller relevanten Förderprogramme im Bereich Neubau und Sanierung. Herr Lückge hat langjährige Berufserfahrungen bei einem renommierten deutschen Kesselhersteller und berät Sie bei Fragen zur Heizungsoptimierung.