Energiesparkonzepte

Mit dem Energiesparkonzept zum Zuschuss

Mit einer detaillierten Beschreibung des zu optimierenden Systems aus energetischer Sicht, einen IST - SOLL Vergleich, können nicht nur Möglichkeiten zur Energieeinsparung aufgezeigt werden. Ihr externer Energieberater - Bode Planungsgesellschaft - verhilft Ihnen mit diesem Konzept zu einem Zuschuss mit einer Förderhöhe von bis zu 10 Mio. € pro Investitionsvorhaben!

Förderung von Querschnittstechnologien

Im Rahmen der Optimierung von technischen Systemen werden auf der Grundlage eines unternehmensindividuellen Konzepts der Ersatz, die Erneuerung sowie die Neuinstallation von Querschnittstechnologien, einschließlich der technischen Systeme, in die sie eingebunden sind, durch das BAFA bezuschusst.

Förderfähige Technologien

Folgenden Querschnittstechnologien sind generell förderfähig:

  • Motoren und Antriebe
  • Druckluft
  • Ventilatoren
  • Pumpen
  • Raumlufttechnische Anlagen
  • Wärmerückgewinnungs und/oder Abwärmenutzungsanlagen
  • Dämmung von industriellen Anlagen bzw. Anlagenteilen

Darüber hinaus wird die Neuinstallation der oben genannten Querschnittstechnologien einschließlich der für die Einbindung in ein technisches System erforderlichen Anlagenteile gefördert.

Für weitere Informationen beraten wir Sie gerne!

Jan Müller M.Eng.
Projektleiter

Seine Kompetenz geht gleich mehrfach in die Tiefe: Jan Müller ist gelernter Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik und Master für „Energieeffizientes und nachhaltiges Bauen“. Er hat als technischer Sachbearbeiter im Förderprogramm Querschnittstechnologien des BAFA gearbeitet. Er unterstützt Sie bei der Konzeptentwicklung der energetischen Optimierung von Produktionsprozessen und im ganzheitlichen Bereich der Nichtwohngebäude. Und ist Ihr Experte für die Beantragung von Fördermitteln im gewerblichen und industriellen Bereich.

Kompetenzen & Interessen: Thermische Gebäudesimulation / Energiekonzepte / Sport / Musik / Bass

Sebastian Rickert M.Sc.
Abteilungsleiter Gewerbe, Industrie & Kommunen

Der Umweltingenieur Sebastian Rickert ist Meister über Raum und Zeit – klingt nach Science Fiction, stimmt aber. Denn er ist nicht nur Ihr Experte für die Gebäudeaufnahme mithilfe eines 3D-Raumscanners, zu den persönlichen Spezialgebieten des examinierten „Master of Science“ gehört außerdem „Environmental Sustainability and Life Cycle Engineering“. Als Leiter des Bereichs Gewerbe, Industrie & Kommunen ist er verantwortlich für das Berechnen von Heiz- & Kühllasten sowie für die Erstellung von energetischen Bewertungen und Energieaudits.

Kompetenzen & Interessen: Energietechnik / Umwelt- und Ressourcengerechtes Bauen / Ver- und Entsorgungswirtschaft / Handball / Reisen / Tauchen

Weiterführende Infos im Blog

20.12.2018
Neues Förderprogramm für die Industrie zum 1. Januar 2019

Im neuen Förderprogramm “Energieeffizienz und Prozesswärme aus erneuerbaren Energien in der Wirtschaft”, auch Industrieprogramm genannt, werden die bisherigen Förderungen vom BAFA und der KfW zum 01.01.2019 zusammengefasst.

09.08.2018
Was Sie vor der Investition von RLT-Anlagen beachten sollten

Bei der Neuanschaffung oder Sanierung von raumlufttechnischen (RLT-)Anlagen kann durch den Einsatz hocheffizienter Komponenten viel Energie gegenüber ineffizienteren Systemen eingespart werden. Damit können Sie neben den Energiekosten auch eine Einsparung von Treibhausgasemissionen realisieren und somit ein Zeichen gegen den Klimawandel setzen. Durch das BAFA Förderprogramm Querschnittstechnologien werden nicht rückzahlbare Investitionszuschüsse bis zu 103.000 € für den Einsatz dieser besseren Technologie bewilligt.

28.02.2018
Förderung von Lackierkabinen

Wussten Sie schon, dass die Neuanschaffung oder Sanierung einer Lackierkabine vom Staat gefördert wird? Bei Investitionen über 20.000 € ist die Voraussetzung dafür die Erstellung eines Energiesparkonzepts.

Alle Blog-Artikel sehen